Skitouren bieten ein besonderes Vergnügen

Skitouren bieten ein besonderes Vergnügen

 

Skitouren sind der ideale Sport für sportliche Menschen, die den Schnee und das Skifahren abseits der Menschenmassen genießen möchten. Hierfür wird allerdings eine spezialisierte Ausrüstung verwendet, zu welcher unter anderem ein spezieller Typ Ski gehört, der so genannte Tourenski. Wie für die meisten anderen Skivarianten lässt sich die Ausrüstung auch Skitouren mieten, was besonders für Einsteiger interessant ist.

Skitouren brauchen Kraft
Skitouren sind nichts für untrainierte. Der Aufstieg auf den Berg erfolgt bei dieser Sportart aus eigener Kraft, und dies ist nicht zu unterschätzen. Oft sind große Steigungen zu überwinden und dies über eine lange Zeit. Eine gute Fitness und eine gehörige Portion Ausdauer sind deshalb unabdingbar.

Um den Aufstieg ein wenig zu erleichtern werden die Skier mit sogenannten Fellen ausgestattet. Diese verhindern, dass man versehentlich Rückwärts zurück in das Tal fährt. Auch helfen die Felle dabei, viel Kraft zu sparen und so ist ein Aufstieg auf einen Berg in den meisten Fällen erst möglich.

Da der Aufstieg sehr kräftezehrend ist, bringen die meisten Skifahrer auf eine Skitour einen Proviant mit. Dieser besteht in der Regel aus einem heißen Getränk, oft gesüßter Tee, energiereichen Snacks wie Trockenfrüchte, Schokolade oder auch Energieriegel. Der dient dabei gleich zwei Zwecken, zum einen versorgt er den Sportler mit Energie, zum anderen mit Wärme von innen, was in der eisigen Kälte der Berge sehr angenehm ist.

Manch ein Sportler nimmt auch eine kleine Flasche eines hochprozentigen Getränks mit, im Glaube, dass dieses ihn aufwärmen würde. In Realität vermittelt Alkohol zwar ein Wärmegefühl, jedoch wärmt er den Körper nicht. Dies kann zu gefährlichen Fehleinschätzungen führen. Weiter kann Alkohol die Sinne benebeln und die Reaktionsfähigkeit vermindern, was bei Extremsport wie dem Fahren von Skitouren gefährlich sein kann.

Unvergleichliche Ruhe und Aussicht
Der Hauptgrund, warum die meisten Sportler die Strapazen des Aufstiegs auf einen Berg auf sich nehmen, ist die Aussicht, welche sie auf dem Berg vorfinden. Diese müssen sie auch nicht mit einer großen Menschenmasse teilen, sondern lediglich mit den wenigen anderen Sportsmännern, welche dieselben Strapazen auf sich nahmen. Und so sind es dann oft nur eine Handvoll Sportler, welche an einem Tag auf einem Berggipfel wiederfinden.

Nach dem genießen der Aussicht kommt der Sportsmann in den Genuss der Abfahrt unberührte Schneefelder. Auch hier sind die sportlichen Fähigkeiten und die Ausdauer gefragt. Auch technisch ist eine Abfahrt durch den Tiefschnee nicht einfach und sehr kräftezerrend. Das Gefühl, die erste Spur durch einen unberührten Schneehang zu ziehen ist dann aber unvergleichlich und somit für so manchen Skifahrer die eigentliche Motivation, warum er sich auf eine Skitour begiebt.

Nicht ganz ungefährlich
Skitouren sind nicht ohne Gefahren, insbesondere Lawinen stellen eine ernsthafte Bedrohung dar. Soweit man in den Bergen von der Zivilisation entfernt ist, soweit ist man auch von schneller Rettung und dem nächsten Krankenhaus entfernt.